Senioren unterliegen im Skandalspiel
Aufstellung Seegeritz:

Tor: Heyne
Abwehr: Kroll, Glöckner, Günther, R.Haufe
Mittelfeld: Mehner, Lehmann, Franz, Hancke (Kirchhof)
Angriff: Herzog, Klose

Tore:

1:0 Herzog (30.)
1:1 Wolks (75.)
1:2 Wolks (90.)

Schiedsrichter: Eckhard Prager

besondere Vorkommnisse: gelb/rote Karte Herzog (44.)

Zum ersten Mal seit Bestehen der Seniorenmannschaft des TSV Seegeritz kam es zu einem Wiederholungsspiel, kurz zur Erklärung: Am 8.Spieltag im Spiel gegen Liebertwolkwitz musste André Perschneck zwischenzeitlich aufgrund einer Verletzung ausgewechselt werden, da die seegeritzer Bank an diesem Tag nicht sonderlich reichlich bestückt war schickte man Ralf Brumme ins Spiel, dieser war jedoch zu Spielbeginn noch nicht anwesend und somit auch nicht auf dem Spielformular vermerkt worden, da es in der Vergangenheit jedoch die Regelung gab, dass ein Spieler trotzdem eingesetzt werden kann, dieser nur bei seiner Einwechslung mit seinem Pass zum Schiri gehen muss und der Spieler nach dem Spiel noch auf dem Formular ergänzt wird. Doch neue Saison, neue Regeln, ab sofort ist dies nur noch möglich wenn man die Partie nicht zu elf beginnt. Liebertwolkwitz ging also in Einspruch und das Sportgericht entschied aufgrund eines Fehlverhaltens des Unparteiischen auf Wiederholungsspiel, der 5:3 Sieg gegen den Aufstiegsaspiranten und gleichzeitig der erste Dreier der Seegeritzer somit bedeutungslos. Doch nun kurz zum Spiel.

Die beiden Mannschaften waren angetreten und es konnte wieder beim Stand von 0:0 beginnen, Seegeritz auch sofort von Spielbeginn an im Vorwärtsgang, Herzog hatte nach ein paar Minuten schon die Riesenchance konnte jedoch nicht effektiv verwandeln. Das Spiel verlagerte sich ins Mittelfeld, mit zum größten Teil seegeritzer Ballbesitz. Mitte der ersten Hälfte gelang es Herzog dann doch und der Jubel an der Seitenlinie war entsprechend groß, 1:0 für Seegeritz. Zum Ende der ersten Halbzeit dann weniger schöne Szenen, nach wiederholt sehr grobem Spiels der Gäste, welches nur selten vom Schiri geahndet wurde, regt sich Herzog zu Recht lautstark auf, dem Unparteiischen gefällt das garnicht und er zeigt Herzog dafür die gelbe Karte, einige Minuten später dann ein sogenanntes Frustfoul des Stürmers und folgerichtig die gelb/rote Karte, Seegeritz somit eine komplette Hälfte in Unterzahl. Herzog war sich seiner Schuld natürlich sofort bewusst und sah sein Fehlverhalten auch nach dem Spiel selbstkritisch. Dies sollte von nun an die Sternstunde des Schiedsrichters sein, diese Entscheidung stellte nur den Beginn weiterer ominöser Entscheidungen dar, welche wahrscheinlich nur der Schiedsrichter selbst erklären kann, wenn überhaupt. Halbzeitpfiff und die Gastgeber gehen mit einer knappen Führung in die Kabine. In der zweiten Hälfte bekam Liebertwolkwitz dann Oberwasser und erspielte sich auch die besseren Chancen, Seegeritz darf sich heute bei Ersatz-Keeper Markus Heyne bedanken, welcher mit seinen Paraden das ein ums andere Mal glänzte. In der 75.Minute dann doch der Ausgleich, Heyne eilt aus seinem Tor, bekommt den Ball jedoch nicht, im gleichen Moment zieht der Spieler aus Liebertwolkwitz ab und Heyne ist im Zurücklaufen noch mit den Fingerspitzen dran, der Ball findet den Weg jedoch knapp neben den rechten Pfosten ins Tor, 1:1. Seegeritz jetz nur noch in der Defensive, man merkte nun deutlich die Unterzahlsituation, alles war auf Verteidigung ausgerichtet, so wollte man wenigstens noch einen Punkt in der heimischen Pappelarena behalten, an einen Sieg war in diesem Moment nicht mehr zu denken. Während der Schiri es sich über die gesamte zweite Halbzeit im Mittelkreis gemütlich machte als hätte ihn jemand dort angepflockt und von seiner Kommandozentrale aus sehr merkwürdige Entscheidungen traf, hatte er wahrscheinlich noch nicht genug und eine Fehlentscheidung musste er heute noch los werden, diese hob er sich dann für die letzte Minute auf, wo sie natürlich am effektivsten wirkt. Seegeritz im Angriff, Jens Hancke wird an der Strafraumgrenze gefoult, eindeutig Freistoß, doch das Spiel läuft weiter, im Gegenzug genau die gleiche Szene, bei der ein Spieler der Gäste vor dem 16-Meter Raum zu Fall gebracht wird, natürlich gibt es hier Freistoß für Liebertwolkwitz, ausgeführt - Tor! 2:1 für Liebertwolkwitz und gleichzeitig der Abpfiff, die Spieler bedankten sich beim Unparteiischen und der Platz für die Heimfahrt war ihm sicher. Jeder der Spieler bedankte sich auf seine Art, auch die seegeritzer Fans hatten für den Schiri das ein oder andere Wörtchen übrig.

Fazit: Seegeritz in der ersten Halbzeit spielbestimmend, mit dem Platzverweis für Herzog kam dann jedoch die Wende, der Ausgleich für Wolks und das Kompensieren des fehelnden Mannes konnte die Mannschaft nicht über die gesammte Spielzeit stemmen, das Tor zum Sieg für Wolks dann der K.O. für die Hausherren und die Erkenntnis dass zwischen Seegeritz und Liebertwolkwitz wohl keine Fanfreundschaft entstehen wird.

NP


06 Dec 2009 15:07 von Nicky
13 Kommentar(e)
14 mal gelesen


von paule @ 11 Dec 2009 12:47
auf den sieg von wolks...ein einfaches
JUHU wink laughing

von der bock @ 11 Dec 2009 13:50
hinzuzufügen ist noch dieses miese und hinterfotzige verhalten einiger(nicht aller) wolkser spieler, echt unterste schiene!!! kopf hoch zöppe tongue die rückrunde gehört euch!!!!

von JAZEK GOLDSTERN @ 12 Dec 2009 03:43
10.04.10 lIEBERTWOLKWITZ T***N!!!!!!!!!!!!!!! RACHE FÜR BRUMME

von marco petritt @ 12 Dec 2009 21:02
WIEVIEL GRIPS HAST DU IM GEHIRN KANN NICHT VIEL SEIN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!KOMMST DANN BITTE AM 10.04 2010 ZU MIR UND SAGST MIR DEN MÜLL DEN DU HIER SCHREIBST INS GESICHT HERR GOLDSTERN....

von Rabin Rubenstein @ 13 Dec 2009 12:02
Eh marco wir haben nichts im Gehirn. wir kommen ja auch nicht aus der Universitätsstadt Liebertwolkwitz. Am 10.04.2010 werden wir es dir nicht ins Gesicht sagen, sondern schl...

von marco petritt @ 13 Dec 2009 12:28
Ich möchte hier um Gottes Willen kein böses blut schüren,bin bloß sauer wenn einer so etwas schreibt.Das ist meine Meinung.

von Der Hirte @ 13 Dec 2009 14:12
jetzt hat er angst :D

von Hennes @ 13 Dec 2009 15:17
nun fahrt mal wieder runter!wenn man sich in der 2.(!!!)kreisklasse per sportgerichtsurteil ein wiederholungsspiel erklagt um aufzusteigen(trotz klarer!eigener niederlage-betroffener eingewechselter spieler hatte max.3ballkontakte)meinen respekt!!!sportlich sehr fair angry

von Präsi @ 13 Dec 2009 19:28
Hier wird es kein "schlagen" oder "töten" mehr geben!Sollten sich Personen wiederholt im Ton vergreifen wird es diese Rubrik " Kommentare " in Zukunft nicht mehr geben !! Wir geben die sportliche Antwort auf dem Platz! MFG

von WOLKSWOLLE @ 22 Dec 2009 16:02
schnurz

von WOLKSWOLLE @ 22 Dec 2009 16:03
außerdem sind wir viel cooler wie ihr

von Der Hirte @ 23 Dec 2009 15:48
cooler? haha..ach machn den kop zu du lappen

von der bock @ 23 Dec 2009 17:30
hier geht´s ja wieder scharf, beruhigt euch jungs!!! frohe weihnachten smile

Kommentar hinzufügen
Name:
E-Mail (optional):
_

Smilies:

smile wink wassat tongue laughing sad angry crying 

Bitte folgenden Antispam-Code eingeben:



Name löschen

Willst Du Dich registrieren?
zurück
Content Management Powered by CuteNews