Sieg und Niederlage
Herren

Seegeritz: Kolbig - Klose, M.Haufe, Günther, A.Dietrich - Glink (O.Schneider), Garbe, T.Dietrich, Moritz - Hoffmann, Bachmann (Wunderlich)

Tore:

1:0, 2:0 Hoffmann (33., 85.)

besondere Vorkommnisse:
  • Spielunterbrechung, weil Rettungstransportwagen das Spielfeld passieren musste
  • Kolbig hält Foulelfmeter
Heute gab es das zweite Heimspiel in Folge. Gegner Spielvereinigung reiste lediglich mit 11 Mann an. Beim Gastgeber fehlten im Vergleich zur Vorwoche Hempel und Franz. Die erste Hälfte ist schnell erzählt. Die Gäste aus Leipzig harmlos, Seegeritz kam besser mit dem rutschigen Boden zurecht und zeigte sogar einige ansehnliche Kombinationen. Die Führung durch Torsten Hoffmann zur Halbzeit somit völlig verdient.
Auch Anfang der zweiten Halbzeit änderte sich das Bild kaum. Dann kam es aber zum Knackpunkt. Klose steigt vor dem eigenen Strafraum hart in den Zweikampf ein und rauscht mit seinem Gegenspieler zusammen. Gelb für Klose, für den Gastspieler war damit die Partie beendet – minutenlange Verletzungspause, Krankenwagen und vorläufige Diagnose Schienbeinbruch standen zu Protokoll.

Die Folge dieser Szene: Seegeritz zwar in Überzahl, aber unverständlicherweise völlig aus dem Konzept gebracht. Nachlässigkeiten im Defensivverbund, Fehlpässe und eine grausige Chancenverwertung. Die Gäste hatten mit einem Mann weniger nun sogar deutlich mehr Torchancen als zuvor, jedoch ohne dabei überlegen zu sein. Höhepunkt der Dramatik: Klose verursacht einen Foulelfmeter und hätte sich nun über einen Platzverweis wahrlich nicht beschweren dürfen. Zum Glück parierte Torhüter Kolbig den fälligen Strafstoß, wie auch später weitere gute Torgelegenheiten der Gäste. Die Seegeritzer Angreifer führten dagegen eine neue Übung aus: Wie oft schaffe ich es aus bester Position das Tor zu verfehlen? Es waren schlussendlich gefühlte 20 Torchancen ehe Torsten Hoffmann in den Schlussminuten mit dem 2:0 den Sack zu machte. Fazit: Verdienter, aber wenig rühmlicher Sieg. Die Heimbilanz damit weiterhin hervorragend – im Gegensatz zur Auswärtsbilanz, die Sonntag in Althen die ersten Punkte erhalten soll. Ein 3:3 wie in der Vorsaison sollte wenigstens drin sein. SW


Alte Herren

Seegeritz: Heyne - Patzsch, Heinicke, Glöckner, Köllmann (Dorst) - Kroll, Mehner, Keller, S.Lehmann - Herzog, Giebl

Tore: 0:1, 0:2, 0:3, 0:4 Großlehna
06 Nov 2010 19:24 von Webmaster
0 Kommentar(e)
11 mal gelesen


Kommentar hinzufügen
Name:
E-Mail (optional):
_

Smilies:

smile wink wassat tongue laughing sad angry crying 

Bitte folgenden Antispam-Code eingeben:



Name löschen

Willst Du Dich registrieren?
zurück
Content Management Powered by CuteNews