0:5 und 2:6!!!
TSV Seegeritz gegen BC Eintracht Leipzig I hieß am Samstag, den 19.03.05 die Partie des 17. Spieltages. Vor dem Spiel waren die Rollen eindeutig verteilt. Der Boxclub reiste als klarer Favorit nach Seegeritz, die die ganze Saison mit dem Abstieg zu kämpfen haben. Das Hinspiel endete nur knapp 1:0 für die Leipziger, vielleicht war ja heute eine Überraschung drin?
In den ersten Minuten zeichnete sich eine klare Dominanz der Gäste ab. Folgerichtig fiel nach ca. 10 Minuten das 1:0 für BC Eintracht, Keeper Jürg Kolbig machtlos. Doch die Seegeritzer ließen sich davon nicht beirren und unmittelbar nach diesem Tor pfiff der Schiedsrichter Elfmeter für die Heimmannschaft nach Foul an einen Seegeritzer Angreifer. Thomas Lehmann schnappte sich den Ball und verwandelte souverän in die rechte Ecke. Die Gäste davon etwas irritiert, doch insgesamt sind sie deutlich ruhiger gewesen als noch im Hinspiel, als sie mehr mit Meckern über ihre eigene Leistung zu tun hatten als mit Fußballspielen. Natürlich gab es kleine Sticheleien am Rande, aber das ist nach dem Spiel ja wieder vergessen.
Es sollte aber noch weiter gehen mit dem Tore schießen. 10 Minuten später waren die Gäste wieder im Angriff und schon klingelte es wieder, die Seegeritzer Defensive machte dabei keinen souveränen Eindruck. Doch wieder kamen die Seegeritzer zurück, etwa 5 Minuten später Gewusel im Strafraum und Thomas Hipper kann den Ball im Liegen hinter die Linie befördern, zum zweiten Mal konnte das Heimteam einen Rückstand egalisieren.
Das Spiel also weiterhin offen und es sollte noch viel Gesprächsstoff geben. Denn wenig später foulte Michael Günther seinen Gegner kurz vor der Strafraumgrenze und erhielt dafür die gelbe Karte. Der anschließende Freistoß aus gefährlicher Position kam in die Torwartecke, Torhüter Kolbig zwar noch dran, aber der Ball schlug trotzdem im Gehäuse ein. Diesen Treffer muss sich der Schlussmann ankreiden, denn in diese Ecke darf der Ball nie und nimmer einschlagen.
Es kam aber noch dicker für die Seegeritzer. Ronny Melzer und Rico Haufe mussten beide gleichzeitig verletzungsbedingt noch in der ersten Halbzeit ausgewechselt werden, was natürlich eine herbe Schwächung bedeutete. Des Weiteren gab es eine Rangelei im Strafraum, nach der Michael Günther und sein Gegenspieler beide mit der Roten Karte vom Platz gestellt wurden - Günthers erster Platzverweis überhaupt! Das Spiel wurde also 10 gegen 10 weitergeführt; der Schiedsrichter hatte auch nicht seinen besten Tag erwischt und war teilweise überfordert mit einigen richtig krassen Fehlentscheidungen auf beiden Seiten. Und zu allem Überfluss kassierte man praktisch noch mit dem Halbzeitpfiff das 2:4.
Die Seegeritzer standen zur Halbzeit also wieder mal mit dem Rücken zur Wand. Und zur zweiten Halbzeit präsentierte sich plötzlich ein völlig anderes Spiel. Die Heimmannschaft weit aufgerückt und offensiv eingestellt. Natürlich war das riskant, aber was blieb einem noch anderes übrig? Seegeritz war jetzt über weite Strecken drückend überlegen, das Spiel fand praktisch nur noch auf ein Tor statt. Allerdings entstanden keine richtig großen Chancen und wenn wurden diese kläglich vergeben. Fast schon symbolisch dafür war die Szene, als Andre Dietrich frei gespielt von Thomas Hipper völlig allein vorm Tor stand und alle Zeit der Welt hatte, aber dennoch am Torwart scheiterte. Und je mehr die Zeit verstrich, desto mehr Konterchancen ergaben sich für das Gästeteam. Einige wurden vergeben, die größte davon ein Foulelfmeter, der weit übers Tor verschossen wurde. 2 von diesen Chancen konnten allerdings genutzt werden, so dass es am Ende 2:6 stand. Ein BC-Angreifer lief jeweils allein aufs Tor zu und schob flach ein, natürlich keine Chance mehr für Schlussmann Kolbig. Einen Pfostentreffer gab es auch noch auf Seegeritzer Seite, aber wenn man kein Glück hat, kommt oft auch noch Pech hinzu. Hervorzuheben wären noch Thomas Hipper und Marco Klose, die besonders durch viel Laufarbeit aufgefallen sind.
Das nächste Spiel findet nun am Ostermontag bei SV Leipzig Ost II statt. Viele sehen dieses Spiel, bei dem 2 Tabellenkellerkinder aufeinander treffen, bereits als letzte Chance den Abstieg zu verhindern – und zwar mit wenig guten Aussichten für den TSV…

Aufstellung: Kolbig - Günther, Jahn (C), R. Haufe (M. Haufe), - C. Fickert, I. Fickert, Melzer (Wunderlich), Hipper, Lehmann - Dietrich, Klose (Herzog)

Tore:

0:1 BC
1:1 Lehmann (Foulelfmeter)
1:2 BC
2:2 Hipper
2:3 BC
2:4 BC
2:5 BC
2:6 BC

besondere Vorkommnisse: BC verschiesst Foulelfmeter

gelbe Karten: Günther, Wunderlich

rote Karte: Günther
19 Mar 2005 21:31 von Webmaster
0 Kommentar(e)
3 mal gelesen


Kommentar hinzufügen
Name:
E-Mail (optional):
_

Smilies:

smile wink wassat tongue laughing sad angry crying 

Bitte folgenden Antispam-Code eingeben:



Name löschen

Willst Du Dich registrieren?
zurück
Content Management Powered by CuteNews