glücklicher Auswärtssieg - erneut 3:2

Lok Nordost: Claus, Jozef, Feierabend, Maltein, Große, Ruhn, Miltenzwei, Winterslein, Hartmann, Lindner, Streul, Große, Pögelt, Röder

Seegeritz: Kolbig - Klose, M.Haufe, Kaufmann, R.Haufe (Günther) - Franz, C.Fickert (Glink), Bennewitz, Pönert (Melzer) - Hoffmann, Bachmann

Tore:

0:1 Bachmann (15.)
0:2 Bennewitz (42.)
1:2 Heiko Röder (74.)
2:2 Dominique Ruhn (78.)
2:3 Hoffmann (89.)

Zuschauer: 68

Schiedsrichter: Michael Jurk (Leipzig)

Lok Nordost II gegen TSV Seegeritz. Das Duell der Enttäuschten, denn letzten Saison landeten beide Teams jeweils auf dem undankbaren 3. Tabellenplatz (siehe Vorbericht). Seegeritz musste mit Kapitän und Spieler der Saison Sebastian Jahn einen ganz wichtigen Spieler ersetzen. Zudem fehlten noch Andre Dietrich und Ingo Fickert.
Die Gastgeber nahmen von Anfang an das Heft in die Hand, der TSV wirkte etwas überrascht angesichts des schnellen, druckvollen Spiels des Gegners. Nach etwa 10 Minuten fing man sich dann aber und konnte erste eigene Akzente setzen. Die erste Chance für Seegeritz hatte Bachmann, der aber am herauseilenden Hüter scheiterte. Kurz darauf, in der 15.Minute, machte er es aber besser. Bachmanns verdeckter Schuss aus 16 Metern wird abgefälscht und lässt Loks Hüter keine Chance - 0:1. Die Heimmannschaft blieb trotz des Gegentreffers weiter spielbestimmend. Der TSV dagegen wirkte vor allem in der Defensive nervös und hektisch, leistete sich viele unnötige Ballverluste. Lok Nordost betrieb viel Aufwand und suchte oft den Abschluss, aber unterm Strich kam nichts dabei raus. So gelang auch den Nordostlern im Verlaufe der Zeit immer weniger, das Spiel plätscherte dahin. Kurz vor der Halbzeit setzte Nico Bennewitz aber noch mal ein Ausrufezeichen. In der 40. Minute kann der Schlussmann der Nordostler seinen Kopfball noch von der Linie kratzen, aber zwei Minuten später klingelte es das zweite Mal. Pönert flankt von rechts, Bennewitz steht am kurzen Pfosten und köpft druckvoll zum 0:2 ein.
In der zweiten Hälfte das selbe Bild. Lok Nordost lief an, die Seegeritzer Abwehr schwamm, aber Angriffe der Gastgeber scheiterten entweder an fehlender Präzision oder am heute gut aufgelegten Jürg Kolbig. Mitte der zweiten Hälfte erfolgte dann der erste Wechsel. Der rotgefährdete Rico Haufe wurde durch Michael Günther ersetzt. Mit zunehmender Zeit zeigten sich auch Defizite im konditionellen Bereich bei einigen Seegeritzern. Und nach 74 Minuten gelang Lok somit doch noch der Anschluss, das Spiel durch das 1:2 wurde nun noch mal spannend – zu Ungunsten des TSV. Denn nur 4 Minuten später zeigte die zu langsame Defensive wieder Lücken und wurde einfach überrannt, so dass Lok Nordost fast problemlos den 2:2 Ausgleich erzielen konnte. Seegeritz verspielte zu diesem Zeitpunkt eine Führung, die eine Stunde lang angehalten hatte.
Das Spiel jetzt in der entscheidenden Phase. Noch waren mehr als 10 Minuten zu spielen, die Gastgeber wollten nun auch noch den Sieg und spielten weiter offensiv. Lok Nordost war dem 3:2 schon nahe, aber Seegeritz kam kurz vor Schluss noch zu einem Konter. Bennewitz kann den Ball erobern und zieht 2 Mann auf sich. Torsten Hoffmann läuft mit und wird im Strafraum angespielt, legt sich den Ball noch mal auf den anderen Fuß und trifft zum umjubelten 3:2. Parallele zur Vorsaison: Auch gegen Turbine erzielte Hoffmann in der Schlussminute das goldene Tor, das 3 Punkte einbrachte. Die Nordostler waren somit geschlagen und Seegeritz fuhr den ersten offiziellen Sieg der Saison ein.
Fazit: nicht gut gespielt, dafür aber nahezu optimale Chancenauswertung und am Ende 3 Punkte. So gesehen war das heutige Spiel also das komplette Gegenteil von der Niederlage gegen Vuslat. Abzuwarten bleibt, ob man mit solch einer Leistung auch in den kommenden 2 Spielen gegen die Topteams Thekla II und LFC bestehen kann.

Die Spieler in der Einzelbewertung !

Kolbig (2): über weite Strecken ein sicherer Rückhalt, zeigte einige sehenswerte Paraden, überzeugte heute mit guter Leistung

Klose (4): immernoch nicht heimisch in der Abwehr, hatte stellenweise einige Aussetzer, doch war stets bemüht die Defensive zu ordnen

M. Haufe (4): durch seine fehlende Spielpraxis öfters unsicher am Ball, rieb sich jedoch auf und versuchte immer das Bestmögliche heraus zu holen

Kaufmann (2): wie gewohnt stark, der routinierte Abwehrspieler behielt sehr oft den Überblick und suchte schnell die sichere Klärung

R. Haufe (2,5): die rechte Seite der Haufschen Zange gestaltete das Spiel mehrmals kampfbetont und mit energischem Körpereinsatz

Franz (4): hatte einige gute Aktionen am Ball, doch im Großen und Ganzen fehlte ihm heute die Bindung zum Spiel, jedoch stets bemüht

C. Fickert (2,5): nach langer Verletzungspause spielte er heute eine sehr gute Partie, zeigte immer wieder seine Klasse und ist eine echte Verstärkung

Bennewitz (2,5): durch die Mitte wollte ihm heute nicht allzu viel gelingen, doch ein Treffer steuerte er dennoch bei, Leistung zufriedenstellend

Pönert (3): lief viel auf der rechten Außenbahn, ging energisch in die Zweikämpfe, ab und zu aber zu weit weg von seinem Gegenspieler

Hoffmann (2,5): der Wirbelwind setzte sich gut in Szene, mit dem Siegtor natürlich heute der Matchwinner, ansprechende Leistung

Bachmann (2,5): wurde oft unsportlich von den Beinen geholt, suchte am Ball immer schnell den nächsten freien Mitspieler, gewohnt gut Leistung

Günther (3,5): wurde für R.Haufe eingewechselt, bekam einige Chancen sich aus zu zeichnen, doch blieb relativ blass bis zum Ende der Begegnung

Melzer (3): behauptete den Ball mehrmals sicher und verschaffte sich mit Körpereinsatz den nötigen Raum, wurde erst spät eingewechselt

Glink (*): konnte in den letzten zehn Minuten keine Akzente mehr setzten, ist aber immer mannschaftsdienlich zu Gange in seinem Agieren

( ) in Klammern die Note des Spielers          (*) keine Bewertung

09 Sep 2007 17:17 von Webmaster
0 Kommentar(e)
64 mal gelesen


Kommentar hinzufügen
Name:
E-Mail (optional):
_

Smilies:

smile wink wassat tongue laughing sad angry crying 

Bitte folgenden Antispam-Code eingeben:



Name löschen

Willst Du Dich registrieren?
zurück
Content Management Powered by CuteNews