wacker geschlagen gegen Spitzenreiter

Seegeritz: Kolbig - M.Haufe, Klose, R.Haufe, Kaufmann - Franz, Pönert, C.Fickert, T.Lehmann - Hoffmann (Glink), Bachmann

LFC: Jacksch, Preißner, Kutzlebe, Streul, Cobrda, Magnus, Winkler, Städter, Krug, Drekovic, Ahmetxhekaj - Geutsch, Seidel

Tore:

0:1 Streul (23.)
0:2 Ahmetxhekaj (55.)

Zuschauer: 15

Schiedsrichter: Christian Brelle (SG Lausen)

besondere Vorkommnisse: Spielunterbrechung aufgrund eines abgebrochenen Astes (17.)

Am 1.März wurde Spitzenreiter LFC 07 in der Pappelarena empfangen. Diese gewannen in dieser Saison bislang bis auf eine Ausnahme jedes Spiel. Alles andere als ein Sieg für die Gäste wäre also eine Überraschung gewesen. Die äußeren Bedingungen waren grenzwertig, da die Ausläufer des Orkans „Emma“ wüteten. Dadurch spielten die Leipziger in der ersten Hälfte und Seegeritz in Hälfte zwei mit starkem Rückenwind.
Entsprechend den Windverhältnissen wurde in den ersten 45 Minuten nur auf ein Tor gespielt. Der TSV kam nur selten über die Mittellinie. Angesichts dieses enormen Vorteils brachte der LFC relativ wenig zu Stande. Die Angriffe endeten schneller im Toraus, als es den Gästen lieb war. Seegeritz verteidigte mit der richtigen Einstellung und einem gut aufgelegten Schlussmann sein Tor. Einzig in der 23. Minute musste ein Gegentor durch Oliver Streul hingenommen werden, als dieser eine flache Hereingabe von rechts verwertete.
Nach dem Seitenwechsel konnten die Gastgeber wiederum wenig Kapital aus dem Rückenwind schlagen. Der LFC konnte die meisten Angriffe durch gutes Stellungsspiel abfangen und wurde selber durch einige Konter gefährlich. Nach 55 Minuten fiel dann das zweite Tor für den Tabellenführer. Nach einem Freistoß herrscht dichtes Gedränge im Seegeritzer Strafraum. Zu allem Überfluss knickt Stopper Marco Klose auch noch um, wodurch sein Gegenspieler Blerim Ahmetxhekaj völlig frei ist und zum 2:0 problemlos einschieben kann. Insgesamt passierte dann nicht mehr viel Erwähnenswertes. Rico Haufe rettete zweimal auf der Torlinie und Seegeritz verzeichnete im gesamten Spiel lediglich drei Torschüsse, was auch Ausdruck für die souveräne Vorstellung des LFC war.
Fazit: Verdienter Sieg für die Leipziger, auch wenn die beiden Gegentore sicherlich vermeidbar gewesen waren. Andererseits hätte das Ergebnis aber auch deutlicher ausfallen können. Die 3 Punkte waren zu keinem Zeitpunkt gefährdet.

Einzelbewertungen

Kolbig [2,0] : hielt sein Team mehrere Male im Spiel, glänzte durch die Vereitelung vieler Hundertprozentiger, vielleicht löst er ja schon dieses Jahr Jahn als Spieler der Saison ab

Haufe R. [3,0] : kämpfte und zeigte Biss, war jedoch gegen einen komplett überlegenen Gast oft chancenlos

Klose [4,0] : auch er hatte arge Probleme mit den wieselflinken Leipzigern, sein Wegrutschen verschuldete den Treffer zum 2:0

Haufe M. [3,5] : an Teamgeist fehlt es ihm in keinem Spiel, das Einzige was sein Agieren einschränkt sind seine technischen Fähigkeiten im Umgang mit dem Ball, kämpferisch jedoch top

Kaufmann [2,5] : nach seiner Gelb-Sperre wieder im Boot, dieses geriet einige Male sturmbedingt in Seenot, Kapitän Kaufmann versuchte jedoch stets wieder zurück ins Lot zu rudern

Pönert [4,0] : nach dem 2:0 der Leipziger glänzte er nur noch durch Meckern und Unzufriedenheit, muss noch an seiner Einstellung arbeiten, nicht nur gut spielen, wenn man führt...

Franz [3,5] : der ultimative Own-Goal-Getter der Seegeritzer, in dieser Partie aber nicht negativ aufgefallen, jedoch auch nicht sonderlich positiv

Lehmann T. [3,0] : stieß heute als Verstärkung von den Senioren zu den Herren und war auch eine echte Verstärkung, ließ sich von den überheblichen Gästen nicht provozieren und spielte seinen Stil routiniert

Fickert C. [3,0] : ihn durften die Fans heute in einer neuen Episode der erfolgreichen Serie "Fighting Fickert" bewundern, wie jede Woche sehr engagiert

Bachmann [3,5] : im Sturm fehlten heute einfach die Anspiele, bekam fast keinen verwertbaren Ball, somit ergab sich für ihn auch keine höherprozentige Einschusschance

Hoffmann [3,5] : spielte aufgrund seiner Oberschenkelverletzung etwas gehemmt, hatte einige schöne Aktionen, jedoch unterm Strich nicht gewinnbringend

Alex (Glink) (*): wurde ca. fünf Minuten vor Ende der Partie für Hoffmann eingewechselt, wie in Thekla hatte er auch heute wieder eine gute Chance, doch der Ball fand den weg nicht ganz bis zum Tor


* keine Note              Veränderung zur letzten Bewertung

Die Bewertungen spiegeln nicht die Meinung der Allgemeinheit wider, sie sind lediglich subjektiv vom Verfasser vorgenommen und auch so anzusehen. Eine neutrale & objektive Betrachtung ist nicht gewährleistet.

Verfasser Nicky Pikara - Öffentlichkeitsarbeit TSV Seegeritz)



01 Mar 2008 19:33 von Webmaster
6 Kommentar(e)
22 mal gelesen


von EGAL @ 02 Mar 2008 17:12
Man müsste ma af den Spielberichtsbogen schauen,denn einige Spieler vom LFC sind falschgeschrieben... crying

von DOPPELT EGAL @ 02 Mar 2008 17:27
Tommy hat wohl auch mitgespielt?

von DREIFACH EGAL @ 02 Mar 2008 17:46
Ab heute ist Behle unser Tommy!

von MEHRFACH EGAL @ 03 Mar 2008 19:42
3.Halbzeit

von total egal @ 05 Mar 2008 13:46
Und was lernen wir daraus? Richtig! Wer lesen kann ist klar im Vorteil tongue tongue

von Misty @ 12 Aug 2011 05:30
At last! Someone who undretsands! Thanks for posting!

Kommentar hinzufügen
Name:
E-Mail (optional):
_

Smilies:

smile wink wassat tongue laughing sad angry crying 

Bitte folgenden Antispam-Code eingeben:



Name löschen

Willst Du Dich registrieren?
zurück
Content Management Powered by CuteNews